Archiv
14.07.2012, 13:24 Uhr
Matthias Lietz (CDU): Universität Greifswald erhält vom Bund geförderten Forschungsbau – Stärkung der gesamten Region
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Lietz teilte am Freitag, 13. Juli, erfreut mit, dass das „Greifswald Center for Functional Genomics of Microbes (CFGM)“ im Rahmen der Fördermaßnahme „Förderung von Forschungsbauten“ gefördert wird. Mit dem Neubau des Forschungsbaus soll noch spätestens bis 2013 begonnen werden. Das Gesamtvolumen wird sich auf ca. 27,3 Mio. EURO belaufen, der Bund trägt die Hälfte der Kosten.
„Es ist stets erfreulich zu erfahren, dass das Bundesministerium für Bildung und Forschung die guten Voraussetzungen der Universität Greifswald und das hier vorhandene wissenschaftliche Potenzial fördert und unterstützt. Im Rahmen der Fördermaßnahme „Förderung von Forschungsbauten“ unterstützt der Bund eine komplette Neubaumaßnahme an der Universität, um die Arbeits- und Forschungsbedingungen noch weiter auszubauen und zu verbessern.
 
Das zeigt nicht zuletzt, wie wichtig und zukunftsorientiert hier geforscht und ausgebildet wird. Das anerkennt auch der Bund. Die Greifswalder Universität ist bundesweit  spitze und wettbewerbsfähig in puncto Forschung und wird mit dem geplanten Neubau ab 2013 ein neues Aushängeschild erhalten, um den Standort weiter zu stärken. Das ist nicht nur gut für Greifswald, sondern strahlt ebenso auf die Region in Gänze“, zeigte sich der CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Lietz überzeigt
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Matthias Lietz MdB  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.10 sec. | 21464 Besucher